Hautkrebsfrüherkennung mit Ganzkörperkartografie und Dermatoskopie mit dem FotoFinder-bodystudio®

 

Immer mehr Menschen erkranken an Hauttumoren. Hautkrebs kann sich sowohl aus Muttermalen entwickeln, als auch auf zuvor völlig gesund erscheinender Haut. Besonders gefährlich ist der schwarze Hautkrebs – das maligne Melanom. Die größten Risikofaktoren sind übermäßige Sonnenbestrahlung und erbliche Vorbelastung.

Die gute Nachricht: Hautkrebs ist heilbar. Vorausgesetzt, er wird früh genug erkannt. Deshalb ist es wichtig, Veränderungen der Haut frühestmöglich festzustellen. Lassen Sie daher Ihre Haut regelmäßig und langfristig überwachen!

 

Vorsorgeuntersuchung mit modernster Technik

 

Wichtig ist es, die Entwicklung bestehender und das Auftreten neuer Muttermale rechtzeitig zu erkennen. Die Hautkrebsvorsorge mit computergestützter Videodokumentation in unserer Praxis umfasst deshalb eine langfristige und regelmäßige Überwachung der einzelnen Muttermale sowie der gesamten Haut. Mit der Technologie von FotoFinder® zur Ganzkörperdokumentation lassen sich einmal gewonnene Aufnahmen immer wieder mit neuen vergleichen. Bei den regelmäßigen Kontrollen behalten wir so die Übersicht über bestehende und neue Muttermale.

 

Modernste Hautkrebsvorsorge in unserer Praxis bedeutet für Sie:

 

» Ganzkörperkartografie zur Überwachung der gesamten Haut (Total Body

   Mapping)

» Dermatoskopie zur Überwachung jedes einzelnen Muttermals

   (Auflichtmikroskopie)

» Analyse auffälliger Muttermale auf Bösartigkeit

» Regelmäßige Kontrollen zur frühzeitigen Diagnose von Veränderungen

» Unnötige Operationen werden vermieden

 

 

Eine „Landkarte“ der Haut – Total Body Mapping

 

Betrachten Sie Ihre Haut als eine Landschaft. Beim Total Body Mapping erfassen wir die einen Großteil der Hautoberfläche langfristig. Dazu erstellen wir mit dem FotoFinder®-System eine Landkarte Ihrer Muttermale („Body Map“) und fotografieren Sie in wenigen Minuten systematisch von Kopf bis Fuß.

Dank der FotoFinder®-Spezialsoftware können wir bei jedem Kontrolltermin durch einen standardisierten Bildvergleich mit den Voraufnahmen Veränderungen der Hautoberfläche erkennen. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

 

 

Einzelanalyse der Muttermale – Auflichtmikroskopie mit künstlicher Intelligenz

 

Auffällige Muttermale nehmen wir zusätzlich dermatoskopisch auf. Die neue Mikroskop-Videokamera Medicam® 1000S ermöglicht eine noch genauere Anayse der kleinsten Zellstrukturen der Haut - mit bis zu 400facher Vergrößerung. Zusätzlich können makroskopische Übersichtsaufnahmen des ganzen Körpers gemacht werden. Durch die Speicherung und Archivierung der Bilder z.B. von Leberflecken („Muttermalen“) ist es zum einen möglich, Veränderungen im Verlauf präzise nachzuverfolgen. Ohne die digitale Speicherung geht diese wichtige Information verloren.

Desweiteren wenden wir zur Risikobewertung der Aufnahmen die neue KI-basierte („Künstliche Intelligenz“) Expertensoftware Moleanalyzer® Pro an. Künstliche Intelligenz ist in vielen Bereichen noch eine Zukunftsvision, doch in der Hautkrebsvorsorge bereits Realität. Dabei wird die menschliche Fähigkeit, aus Beispielen und Erfahrungen zu lernen, auf den Computer übertragen. Das System arbeitet mit einem der leistungsfähigsten Deep-Learning-Algorithmen, die bislang in klinischen Tests beurteilt wurden. Das neuronale Netz des Moleanalyzer Pro wurde dazu in den letzten Jahren mit einer großen Anzahl dermatoskopischer Bilder trainiert – und der Information, ob es sich dabei um gutartige oder bösartige Hautveränderungen handelt. In einer an der Universitätsklinik Heidelberg durchgeführten Studie erreichte der FotoFinder® Algorithmus beeindruckend hohe Werte bei Sensitivität und Spezifität. Die Software lernt ständig dazu und kann sich bezüglich der Treffsicherheit mit erfahrenen Dermatoskopie-Experten messen.

Sie können die völlig schmerzfreie Untersuchung am Bildschirm mitverfolgen.

 

 

Bin ich ein Risikopatient?

 

Wenn Sie eine der Fragen mit „JA“ beantworten, sprechen Sie uns an!

» Sind Sie ein heller Hauttyp, der empfindlich auf Sonne reagiert?

» Haben Sie besonders viele Pigmentmale?

» Haben Sie große, angeborene Pigmentmale?

» Haben Sie atypische Muttermale oder solche, die sich unlängst verändert haben?

» Hatten Sie als Kind oder Jugendlicher Sonnenbrände?

» Gab es in Ihrer Familie bereits Fälle von Hautkrebs?

» Sind Sie selbst schon an Hautkrebs erkrankt?

» Sind Sie regelmäßig einer starken Sonnenbestrahlung ausgesetzt?

 

 

Das A-B-C-D-E der Muttermale

 

Informieren Sie uns, wenn eines Ihrer Muttermale eine der folgenden Eigenschaften aufweist:

 

A  wie Asymmetrie (unregelmäßige Form)

B  wie Begrenzung (Ränder unscharf, verwaschen, fransig, zackig)

C  wie Coloration (ungleichmäßige Farbe, z. B. dunkelbraun, schwarzbraun,

     rötlich, grau-weiße Aufhellungen)

D  wie Durchmesser (größer als 5 Millimeter)

E  wie Erhabenheit (höckerige Oberfläche) oder Entwicklung (Veränderung

    des Mals in den letzten drei Monaten)

 

 

Besondere Vorsicht bei:

 

» Neu entstandenen und schnell wachsenden Muttermalen

» Farbveränderungen, z. B. helleren, dunkleren, neuen Farbtönen

» Zu- oder Abnahme der Größe oder Dicke, Erhabenheit von zuvor flachen

  Muttermalen

» Änderung der Umgebung von Muttermalen, z. B. Rötung, Weißfärbung,

   Schwellung

» Missempfindungen, z. B. Juckreiz, Brennen, Fremdkörpergefühl

» Blutenden Muttermalen

 

 

Wir beraten Sie gerne zur „ganzhautlichen“ Vorsorge!